Tipps Im Umgang mit Demenz

Ein führsorglicher,aber zu gleich betimmter und Deutlicher Umgangston sollte angestrebt werden.

Geduldig sein mit dem Patienten und ihm Zeit (Minuten nicht Sekunden ) für eine Reaktion oderEndgegnung geben.

Verständissvoll sein auch wenn es schwerfällt.

Klare Anweisungen in klaren kurzen Sätzen geben.

Sinnlose Diskussionen sollten vermieden werden .

Statt auf der eigenen Meinung zu Bestehen sollte 

der Patient abgelenkt werden oder die Betreuer sollten einlenken .

Anschuldigungen oder Vorwürfe besser überhören.

Für Beständigkeit und Routine im Tagesablauf des Erkrankten sorgen.

Konkrete Angaben wie Zeit,Datum,Ort und Namen 

bieten Eriennerungshilfen.

 


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!